Sie sind hier: Startseite / Nachrichten / Ausschreibung der wissenschaftlichen PETRA IV-Instrumentierung

Ausschreibung der wissenschaftlichen PETRA IV-Instrumentierung

Ausschreibung für die wissenschaftliche Instrumentierung von PETRA IV, Frist: 01.12.2020

 

DESY hat eine Ausschreibung für die wissenschaftliche Instrumentierung von PETRA IV veröffentlicht. Wir bitten Forscherinnen und Forscher aus allen Bereichen der Wissenschaft, Vorschläge für Experimente einzureichen.

PETRA IV wird eine Synchrotronstrahlungsquelle mit extrem niedriger Emittanz sein, die eine extrem hohe Helligkeit erreicht. PETRA IV wird ideal dafür geeignet sein, biologische, chemische und physikalische Prozesse auf allen relevanten Längenskalen von atomaren Dimensionen bis zu Millimetern und Zeitskalen bis in den Sub-Nanosekundenbereich zu verfolgen. Einzelheiten zu den erwarteten Strahlparametern sind im Bericht über die konzeptionelle Auslegung zu finden (CDR, https://dx.doi.org/10.3204/PUBDB-2019-03613). Um die außergewöhnlichen Strahlparameter voll auszunutzen, sind fortschrittliche Optiken, verbesserte mechanische Konstruktionen und neuartige Detektorsysteme erforderlich. PETRA IV wird bahnbrechende neue Experimente ermöglichen, die neue spezialisierte und dedizierte Instrumente erfordern werden.

Das Team von PETRA IV hat vor kurzem mit der Phase des technischen Entwurfs begonnen. In dieser Phase wird das Portfolio der PETRA IV-Strahlführung auf der Grundlage wissenschaftlicher Instrumentierungsvorschläge von der Nutzergemeinschaft entwickelt.

Auf der Grundlage der Bewertung werden die Vorschläge später zur Erstellung eines auf die Nutzer und Nutzerinnen zugeschnittenen Strahlleitungsportfolios verwendet. Bitte beachten Sie, dass die Experimente möglicherweise nicht immer wie vorgeschlagen umgesetzt werden, sondern in ein größeres Konzept eingebunden werden können.

Daher ist der Nutzerbeitrag wesentlich für die Gestaltung des PETRA IV-Strahlrohrportfolios.

Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Aufforderung zur Einreichung von Experimentvorschlägen sehr breit angelegt ist.
Er umfasst Experimente
- die nur aufgrund der außergewöhnlichen Strahlparameter an PETRA IV möglich sind,
- die fortgeschrittene in-situ/operando-Studien durch spezialisierte komplexe Probenumgebungen ermöglichen,
- und/oder die auf einen hohen Durchsatz ausgerichtet sind und/oder einen hohen Automatisierungsgrad ermöglichen können, einschließlich Mail-In-Dienste und Fernzugriff,
- die für die Bedürfnisse der industriellen Anwender relevant und mit ihnen kompatibel sind.

Darüber hinaus wird es im Herbst 2020 eine Reihe von Workshops geben, um Ideen für PETRA IV-Experimente zu generieren und den Antragsprozess durch den Austausch mit interessierten Forschern aus allen wissenschaftlichen Bereichen zu unterstützen.

Bitte beschreiben Sie Ihr vorgeschlagenes Experiment so detailliert wie möglich mit allen relevanten Anforderungen und Spezifikationen, insbesondere in Bezug auf Röntgenstrahlparameter, Detektoren und Berechnung unter Verwendung der bereitgestellten Vorlagen.

Alle Vorschläge müssen hier eingereicht werden:

https://indico.desy.de/indico/event/25763/

Bitte lesen Sie die Vorbereitungsrichtlinien sorgfältig durch. Sie finden sie zusammen mit den Antragsvorlagen hier:

https://indico.desy.de/indico/event/25763/page/2

Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen für wissenschaftliche Instrumente ist

--------------------------------------------------------------------------
1. Dezember 2020 bis 18:00 Uhr Hamburger Ortszeit (UTC+1)
--------------------------------------------------------------------------

Wenn Sie Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit den Vorschlägen oder dem Einreichungsverfahren haben,
 zögern Sie bitte nicht, uns per E-Mail p4-siproposal@desy.de oder Telefon zu kontaktieren.

Dr. K. Bagschik
Telefon: +49 - 40 - 8998 - 2670
Dr. O. H. Seeck
Telefon: +49 - 40 - 8998 - 2603
Dr. H.-C. Wille
Telefon: +49 - 40 - 8998 - 5724

Mit freundlichen Grüßen,

Projektgruppe DESY PETRA IV

SNI-Portal