Sie sind hier: Startseite / Nutzervertretungen / Komitee Forschung mit Neutronen / Komitee / Mitglieder / Prof. Dr. Frank Schreiber

Prof. Dr. Frank Schreiber

KFN-Kandidat 2020
FS-150 Institut für Angewandte Physik
Universität Tübingen
Auf der Morgenstelle 10
72076 Tübingen

Tel. ++49-7071-29-78663 / 76058 (Sekr.)
Fax. ++49-7071-29-5110

frank.schreiber@uni-tuebingen.de
Website:
http://www.soft-matter.uni-tuebingen.de
Research ID:
http://www.researcherid.com/rid/J-3311-2014
ORCID:
http://orcid.org/0000-0003-3659-6718

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Adsorption organischer Moleküle an Grenzflächen
  • Proteinaggregation und Proteinkristallisation
  • Phänomene jenseits des Gleichgewichts
  • Kinetik der Strukturbildung
  • Dynamik von Molekülen in Lösung
  • Echtzeit-Experimente und komplementäre Methoden

 

Dafür würde ich mich im KFN einsetzen:

  • Heranführung von Studierenden an die Forschung mit Neutronen
  • Förderung von Nachwuchswissenschaftlern
  • Sicherung der starken Stellung der Instrumentierung in Europa
  • Balance zwischen den Interessen der Forschungszentren und der universitären Nutzer
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Beziehung zu den Nutzergemeinden in Zentral- und Osteuropa

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2004: C4-Professor für Experimentalphysik, Universität Tübingen (Nachfolge Prof. W. Prandl), Physik der molekularen und biologischen Materie
2002-2004: University Lecturer and Fellow of Wadham College, Oxford
1997-2001: Leiter der Arbeitsgruppe „Organische Schichten“ in der Abteilung von Prof. Dosch (MPI-MF und Universität Stuttgart)
1996-1997: Postdoktorand an der Princeton University bei Prof. P. Eisenberger und Prof. G. Scoles
1996-1997: Postdoktorand an der Princeton University bei Prof. P. Eisenberger und Prof. G. Scoles
1995: Promotionspreis der Ruhr-Universität Bochum. Forschungsaufenthalte in Paris (ESPCI) und Prag (CAS)
1995: Promotion bei Prof. J. Pelzl und Prof. H. Zabel zu magnetischen dünnen Schichten
1993-1995: Promotionsstipendium nach dem Graduiertenförderungsgesetz des Landes NRW
1992: Diplom bei Prof. J. Pelzl
1987: Beginn des Studiums der Physik an der Ruhr-Universität

Ehrungen, Auszeichnungen und Gremienarbeit (Auswahl)

  • Gutachter für die tschechische Neutronenorganisationen innerhalb des zentraleuropäischen Verbundes CENI (Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn)
  • Gutachter für zahlreiche Stiftungen und Förderorganisationen (DFG, NSF, EPSRC, ANR, FWF, etc.)
  • Gutachter für zahlreiche Journale; u.a. Editorial Board Nature Reports
  • Gutachter für das BMBF / Verbundforschung
  • Kooptiertes Mitglied im KFN seit 2015
  • Partnership for soft condensed matter (PSCM) in Grenoble
  • Mitglied Scientific Council ILL (2008-2013)
  • Mitgliedschaften in Gutachtergremien von Forschungszentren (ILL, HZB, Rutherford Labs, ESRF, DESY, ...)
  • Gastprofessor am Nano-Science-Zentrum in Suzhou, China (seit 2016)
  • Gastprofessor am ILL / Grenoble (2015)
  • Gastprofessor am Rutherford Laboratory / ISIS (2009)
  • Gastprofessor am Beijing Institute of Technology (2007)
  • Initiator und Studiendekan des Studiengangs Nanoscience / Tübingen (seit 2011)
  • Studiendekan Physik / Tübingen (2006-2013)
  • Professor des Jahres (Preis der Studierenden) in Physik in Tübingen (2008/2009)
  • Preis für die beste Vorlesung (Wahlpflichtfach in Physik) 2001/2002 in Stuttgart
  • Distinguished Post-Doc of Princeton University (1996-1997)
  • Post-Doctoral Fellowship der DFG für die Princeton University
  • Promotionspreis der Universität Bochum
  • Promotion „summa cum laude“
  • Promotionsstipendium „Graduiertenförderung NRW“
abgelegt unter: KFN