79. KFN-Sitzung

Komitee Forschung mit Neutronen

Freitag, den 24.04.2015, Garching

E R G E B N I S B E R I C H T

Kooptierung: Das KFN hat drei neue, kooptierte Mitglieder: Frank Schreiber (Univ. Tübingen, Weiche Materie, Biophysik), Sascha Oswald (Universität Potsdam, Umweltwissenschaften, Bildgebung) und Peter Fierlinger (TUM, Fundamental Physics).

Verbundforschung: Die Projektentwürfe der Nutzer dienen dem KFN als Orientierung, um die Nutzerinteressen beim BMBF-Strategiegespräch im Mai vertreten zu können. Das KFN wird dort außerdem strategische Empfehlungen machen.

Nutzerförderung: Bestehende und denkbare Projekte mit eigenen Messzeitkontingenten für die Industrie werden als Innovationsmotor für die Industrie angesehen und diskutiert.

Großgeräte: Das KFN wird sich verstärkt mit Problemen des Betriebs von Großgeräten befassen und dazu den Dialog suchen.

Deutsch-Schwedische Zusammenarbeit: Projektanträge für den RAC müssen sowohl in Schweden als auch Deutschland eingereicht werden, Frist ist der 29.05.2015. Mehr Informationen gibt es beim PT DESY.

Neue Neutronenschule: Das HZG veranstaltet ab 2016 für den RAC eine materialwissen-schaftliche Schule mit Schwerpunkt Neutronenstreuung. Die erste Schule findet im Oktober 2016 in Freising statt. Der RAC finanziert die Schule, so dass nur ein geringer Eigenanteil auf die Nutzer entfällt.

Deutsche Neutronenstreutagung 2016: Die Deutsche Neutronenstreutagung wird im Herbst 2016 vermutlich in Hamburg stattfinden.

Termine: Die nächste KFN-Sitzung ist für den 18.09.2015 in Geesthacht oder Hamburg geplant.