81. KFN-Sitzung

Komitee Forschung mit Neutronen

Freitag, den 04.03.2016, Garching

E R G E B N I S B E R I C H T

Ausschreibungen: Der Wolfram-Prandl-Preis wird demnächst ausgeschrieben. Das Preiskomitee wird bestimmt, das dann geeignete Gutachter suchen wird. Es werden Vorschläge für Referenten bei der diesjährige RACIRI-Sommerschule gesammelt.

BER II: Das KFN setzt sich dafür ein, dass der BER II möglichst lange weiterläuft und dass die Instrumente der deutschen Nutzergemeinschaft bestmöglich zur Verfügung gestellt werden.

ENSA: Die European Neutron Scattering Association (ENSA) will mit ihrer neuen Broschüre und auch direkt in Brüssel für Neutronenforschung werben. Außerdem wird eine Umfrage zu Lehraktivitäten geplant.

DN2016: Die Deutsche Neutronenstreutagung 2016 (https://www.sni-portal.de/dn2016) wird vom 20. bis 22.09.2016 im Auditorium Maximum der Universität Kiel stattfinden. Die Planung und ein Programmentwurf werden besprochen.

KFN-Ressorts: Herr Müller übernimmt das Ressort Öffentlichkeitsarbeit.

Berichte aus den Zentren: Die drei vom JCNS geplanten ESS-Instrumente gehen nächstes Jahr in die vorläufige ingenieurmäßige Auslegung. Eine europäische Kooperation zu High Brilliance Neutron Sources wird vorbereitet. Am ILL wurde das Endurance-Programm offiziell begonnen. Es wird vorerst über drei Jahre laufen. Am MLZ wird die Wartungspause für umfassende Erneuerungsarbeiten genutzt. Herr Schreyer ist seit dem 11.01.2016 Science Director der ESS.

Termine: Die nächste KFN-Sitzung findet am Vortag der DN2016 in Kiel statt, und zwar am 19.09.2016.

abgelegt unter: KFN, Protokoll