82. KFN-Sitzung

Komitee Forschung mit Neutronen

Montag, den 19.09.2016, Kiel

E R G E B N I S B E R I C H T

Verbundforschung: Die Verbundforschungsausschreibung ist für die Neutronenforschung erfolgreich gelaufen.

DN2016: Für die bevorstehende Deutsche Neutronenstreutagung 2016 in Kiel haben sich ca. 220 Teilnehmer angemeldet. Es werden 95 Poster und 69 Vorträge erwartet, außerdem ein öffentlicher Abendvortrag, das Conference Dinner auf dem Schiff und die Verleihung des Wolfram-Prandl-Preises. Im Anschluss findet ein CREMLIN-Workshop mit dem Titel „Demands of European neutron users in materials science for the instrumentation of the upcoming PIK neutron science centre“ statt.

Forschungsdatenmanagement im Umgang mit großen Datenmengen: Das BMBF will den Bedarf im Bereich Forschungsdatenmanagement ermitteln und erfasst daher laufende Aktivitäten. Auch die Nutzerkomitees werden eingebunden.

Berichte aus den Zentren: Im Herbst 2016 werden in Scope-Setting-Meetings die Instrument-Budgets der ESS vereinbart. Auf dieser Basis wird anschließend eine Gesamtstrategie entwickelt. Es muss z.B. entschieden werden, welche acht Instrumente im Jahr 2023 in den Nutzerbetrieb gehen sollen. Ab 01.11.2016 wird John Womersley neuer Generaldirektor der ESS. Mark Johnson wird ab 01.10. der neue Science Direktor des ILL und Helmut Schober der neue ILL-Direktor. Am MLZ laufen alle Instrumente und sechs weitere sind im Bau. Am JCNS stehen der JCNS- und Flipper-Workshop und ein Workhop zur HBS bevor. Es gibt eine inverse Berufung mit der RWTH für eine Kristallographie-Professur mit Schwerpunkt Energieforschung mit Neutronen. Dafür wird das neue Institut JCNS3 gegründet.

Verschiedenes: Das aktuelle KFN wird nur noch ein Jahr lang im Amt sein, daher müssen für die nächste Sitzung Kandidatenvorschläge gesammelt werden.

Termine: Die nächste KFN-Sitzung findet am 03.02.2017 in Garching statt.

abgelegt unter: KFN, Protokoll