Sie sind hier: Startseite / Nutzervertretungen / Komitee Forschung mit Neutronen / KFN-Preise / Instrumentierungspreis Neutronenforschung

Instrumentierungspreis Neutronenforschung

Vergabe durch: Komitee Forschung mit Neutronen
Für: Herausragende Leistungen zu Neutroneninstrumentierung
Kandidat*innen: Nachwuchswissenschaftler*innen ohne Ruf
Dotierung: 2500 €
Turnus: Alle 2 Jahre im Rahmen der Deutschen Neutronenstreutagung oder der SNI-Tagung
Der Instrumentierungspreis wird 2022 erstmalig vergeben für eine hervorragende Arbeit, die zu einer Methodenentwicklung oder zu deutlichen Verbesserungen neutronenbasierter Instrumenten führt (z.B. Neutronentransport, Energieauflösung, Detektion, etc.). Der Preis wird von den Zentren Hereon, ESS, FRM II, JCNS und ILL zu gleichen Teilen finanziert.

 

Der Preisträger 2022 ist Dr. Artur Glavic. Gewürdigt wird damit sein maßgeblichen Beitrag bei der Entwicklung und dem Bau neuartiger Neutronenreflektometer, die u. a. für Studien magnetischer Systeme genutzt werden können. [mehr]



Dr. Artur Glavic