Aufgaben

Aufgaben des Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung

Ziel:

Ziel des KFS ist die Förderung der Forschung mit Synchrotronstrahlung.

Vertretung:

Das KFS vertritt Forscher, die, im Rahmen der BMBF-Verbundforschung "Kondensierte Materie", mit Synchrotronstrahlung arbeiten. Sowohl das KFS als auch die Komitees KFN (Neutronenstreuung) und KFSI (Nukleare Sonden und Ionenstrahlung) entsenden jeweils zwei Mitglieder in die KEKM (Kommission Erforschung kondensierter Materie), als oberstes Gremium und Ansprechpartner zum BMBF.

Mitglieder:

Das Komitee besteht aus sieben, aus dem Kreis der Nutzer gewählten Mitgliedern und aus Gästen. Die gewählten Mitglieder sind Vertreter der Forschungszentren, während die Gäste den Projektträger "Kondensierte Materie" sowie das BMBF und die DFG vertreten.

Kooptierte Mitglieder:

Zusätzlich können Mitglieder kooptiert werden, um eine ausgewogene Repräsentation der Fachgebiete im Komitee zu erreichen.

KEKM:

Das KFS ist in der Kommission Erforschung kondensierter Materie mit Großgeräten (KEKM) vertreten.