Sie sind hier: Startseite / Nutzervertretungen / Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung / Komitee / Mitglieder / Prof. Dr. Taisia Gorkhover

Prof. Dr. Taisia Gorkhover

KFS-Kandidatin 2020

 

TG-150

Institut für Experimentalphysik
Universität Hamburg

Luruper Chaussee 149

22761 Hamburg

 

Aktuelle Forschungsschwerpunkte:


Meine Forschung konzentriert sich auf die Abbildung ultraschneller Prozesse durch kohärente Röntgenstreuung und Spektroskopie von Nanosystemen mit weicher und harter Röntgenstrahlung.


 

Dafür würde ich mich im KFS einsetzen:

•    mehr Sichtbarkeit der Forschung mit Synchrotronstrahlung und FELs in unserer Gesellschaft
•    gezielte Initiativen für Chancengleichheit und Vielfalt in unserem Forschungsbereich
•    breitgestreute Risikofinanzierung für innovative und anwendungsorientierte Forschung mit Synchrotrons und FELs auf bundesweiter Ebene
•    für gezielte Investitionen in den langfristigen Erfolg junger Wissenschaftler, z.B. Finanzierung von früher wissenschaftliche Unabhängigkeit, Tenure-Track-Positionen und Vernetzung/Förderung auf institutioneller Ebene

 

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2020:

W3-Professorin am Institut für Experimentalphysik der Universität Hamburg

2017- 2020

Panofsky-Fellow am Stanford PULSE Institute, SLAC (USA)

2014- 2017

Peter-Ewald-Fellow an der LAMP-Endstation @ LCLS, SLAC (USA)

2014

Promotion an der TU Berlin, Deutschland

 

Auszeichnungen:

2018

LCLS Young Investigator Award (US)

2018

Early Career Program Award DOE (US)
abgelegt unter: KFS, Komitee