77. KFS-Sitzung

Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung

Dienstag, den 23.09.2014, Bonn

E R G E B N I S B E R I C H T

SNI2014: Der große Erfolg der SNI2014 wird einhellig gelobt. Die Möglichkeit eines Network Funds für SNI-Tagungen soll untersucht werden.

Kooptierung weitere Mitglieder: Herr Prof. Dr. Hermann Schindelin (Universität Würzburg) wird als Vertreter der Lebenswissenschaften kooptiert. Herr Dr. Peter Albers (AQura GmbH) wird als Industrievertreter kooptiert.

Verbundforschung: Es wird diskutiert, dass die universitäre Lehre in der Bachelor- und Masterausbildung als ein Kriterium für eine Antragsberechtigung für BMBF Verbundforschung herangezogen werden könnte. Das KFS richtet eine Arbeitsgruppe ein, die Vorschläge zu neuen Strukturen der Förderung für Nutzer-Konsortien an den FEL-Quellen erarbeiten soll.

Berichte von den Facilities: Bei ANKA wurde ein CT-Transfer-Labor in Betrieb genommen. Ende 2014 soll ein Röntgenmikroskop geliefert werden. Für BESSY II wurde der Shutdown auf Anfang 2015 verschoben. Drei neue Endstations sind in den Nutzerbetrieb aufgenommen worden. Weitere Experimente und Strahlrohre sind derzeit im Aufbau. Im Rahmen der Helmholtz ARD-Initiative kann EEHG bei DELTA am Speicherring aufgebaut werden. An PETRA III werden ab März 2015 erste „friendly Users“ nach dem Shutdown erwartet, der offizielle Start ist für April 2015 geplant. Baubeginn des NanoLab ist 2/2015. Derzeitige Planungen an der ESRF sehen das Upgrade II für 2018 vor, mit einem Shutdown von Ende 2018 bis Sommer 2020. Es sind zunächst 4 Strahllinien geplant, die speziell die neuen Strahlparameter ausnutzen werden. Am XFEL werden derzeit die Beschleunigerelemente in den Tunnel eingebaut. Ende 2016 wird das erste Laserlicht erwartet.

Termin der nächsten Sitzung: Die nächste Sitzung findet am 9. Januar bei DESY statt.

abgelegt unter: Protokoll, KFS