Sie sind hier: Startseite / Nutzervertretungen / Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung / Nutzer / Willkommen beim Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung (KFS)

Willkommen beim Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung (KFS)

Was ist das KFS?

Das KFS besteht aus acht gewählten Vertretern der Synchrotronstrahlungsnutzer und Vertretern der Synchrotronstrahlungslabors und Förderinstitutionen, s. Mitglieder 2017-2020. Es vertritt die Interessen der Nutzer von Synchrotronstrahlung (einschließlich FELs) und berät im Dialog über die Zukunft der Forschung mit Synchrotronstrahlung. Ziel des KFS ist die Förderung der Forschung mit Synchrotronstrahlung, s. Satzung.

Was bedeutet es, wenn meine
Adresse an das KFS geschickt wird?

Wenn Sie bei einem Zentrum zustimmen, dass Ihre Adresse an das KFS weitergegeben werden darf, wird Ihre Adresse in der KFS-Datenbank gespeichert. Diese Datenbank ist aus Sicherheitsgründen nicht über die KFS-Webseite erreichbar.
Sie bekommen eine E-Mail, in der erklärt wird, wie die Daten verwendet werden und wohin Sie sich wenden können, um Änderungen zu melden oder um Löschung der Daten zu bitten.
Danach bekommen Sie unsere vierteljährlichen Informationsrundmails und können im Jahr 2020 an der Wahl des nächsten KFS teilnehmen. Auch bis dahin gewinnt das KFS durch jeden registrierten Nutzer an politischem Gewicht.

Zwei wichtige Fragen an Sie -
Bitte melden Sie sich, wenn Sie eine mit „Nein“ beantworten!

Sind Sie wahlberechtigt?
Wahlberechtigt sind alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Institutionen in Deutschland, die aktiv an der Forschung mit Synchrotronstrahlungsquellen beteiligt sind und ein abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium vorweisen können. Ebenfalls wahlberechtigt sind deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Ausland an internationalen Einrichtungen mit deutscher Beteiligung tätig sind und die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Im Zweifelsfall entscheidet das Komitee.

Wollen Sie unsere vierteljährlichen Rundmails bekommen?
Wir informieren darin über die Aktivitäten des KFS, wichtige Neuigkeiten und Veranstaltungen.

Wenn Sie nichts tun, werden Sie als wahlberechtigt gespeichert und bekommen Rundmails.

  • Nicht wahlberechtigt? > Das sollten wir wissen! Sie können trotzdem registriert sein und nur die KFS-Rundmail bekommen. Vor der nächsten Wahl im Jahr 2020 fragen wir noch einmal nach.
  • Keine Rundmail? > Einfach abbestellen (s.u.)!
  • Beides nicht? Dann gibt es keinen Grund, Ihre Adresse zu speichern.
WICHTIG!!! Bitte schicken Sie eine E-Mail an Frau Griewatsch, wenn Sie sich bei den letzten drei Punkten wiederfinden.

Wie kann ich meine Daten wieder löschen?

Wenn Sie nicht mehr mit Synchrotronstrahlung arbeiten, melden Sie sich bitte bei Frau Griewatsch.

Was tut das KFS?

Das KFS trifft sich mehrmals im Jahr zu Sitzungen und tauscht sich dabei aus und berät über Aktivitäten und Strategien für die Zukunft. Empfehlungen werden auch schriftlich herausgegeben. Das KFS ist an der Organisation von Schulen und Tagungen beteiligt und sendet Vertreter in unterschiedliche Gremien. Es betreibt eine Webseite, die sowohl Nutzer als auch andere Interessierte über die Forschung mit Synchrotronstrahlung informiert. Registrierte Nutzer bekommen viermal im Jahr eine Rundmail mit Informationen zu Aktivitäten des KFS, wichtige Neuigkeiten und Veranstaltungen.

Willkommen in der Gemeinschaft der Synchrotronstrahlungsnutzer!

Ende 2018 sind etwa 4700 Synchrotronstrahlungsnutzer beim KFS registriert, davon sind ca. 83 % wahlberechtigt. Wir freuen uns, dass auch Sie nun dazugehören wollen! Sie können mit Ihren Anliegen auch direkt mit dem KFS Kontakt aufnehmen. Es gibt außer der Vorsitzenden Bridget Murphy und ihrem Stellvertreter Jan-Dierk Grunwaldt noch Ressortverantwortliche für die Bereiche Nutzerangelegenheiten (Birgit Kanngießer) , Instrumentierung und Datenstrategie (Christian Gutt) und Öffentlichkeitsarbeit (Sarah Köster) . Auch die Webmasterin Karin Griewatsch freut sich über Feedback zur Webseite und der Öffentlichkeitsarbeit des KFS.