www.neutronenforschung.de

sni-portal

Forschungsneutronenquelle Garching

Institut Laue-Langevin

Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin

Komitee Forschung mit Neutronen: Neues aus Forschung und Komitee
 
Jahn-Teller-Effekt
Kristallstruktur und Magnetismus – neuer Einblick in die Grundlagen der Festkörperphysik

Michael Tovar, Manfred Reehuis

Ein Team am HZB hat erstmals im Detail untersucht, wie sich in kristallinen Proben mit Spinellstruktur magnetische und geometrische Ordnungen gegenseitig beeinflussen. Mit Neutronenstreuexperimenten deckten sie auf, wie sich in einer Reihe von Mischkristallen durch das sukzessive Ersetzen des Elements Nickel durch Kupfer nicht nur die Kristallstruktur verändert, sondern auch neue magnetische Phasen auftreten. [weiter] [Archiv]


aktuelle Termine:

10.08.2015: Anmeldefrist für The 2nd International Conference on Rheology and Modeling of Materials, 05.-09.10.2015
15.08.2015: Anmeldefrist für ESS Symposium on Crystallography for Soft Matter, 07.-08.09.2015
16.08.2015: Anmeldefrist für Hercules Specialized Course HSC18: Neutrons and Synchrotron Radiation for Magnetism, 14.-18.09.2015
20.08.2015: Anmeldefrist für European Conference on Neutron Scattering (ECNS), 30.08.2015-04.09.2015
Experimentierhalle
Vier neue Instrumente für die ESS empfohlen

Das Science Advisory Committee (SAC) der European Spallation Source (ESS) hat über die neuesten Instrumentvorschläge beraten. Es wurden vier Instrumente ausgewählt, die für den Bau vorgeschlagen werden. Die endgültige Entscheidung wird das ESS Steering Committee (STC) im Oktober treffen. [weiter] [Archiv]

Hochfeldmagnet
Der Hochfeldmagnet am HZB ist fertig

Nach zirka acht Jahren Bau- und Entwicklungszeit steht am Helmholtz-Zentrum Berlin der weltweit stärkste Magnet für Untersuchungen mit Neutronen zur Verfügung. Er erzeugt ein kontinuierliches, bis zu 26 Tesla starkes Magnetfeld. Das ist eine Million Mal stärker als das Magnetfeld der Erde. [weiter] [Archiv]

Kiel
Deutsche Neutronenstreutagung 2016

Zum Vormerken: die Deutsche Neutronenstreutagung 2016 findet vom 20. bis 22.09.2016 in Kiel statt. Weitere Informationen folgen. [weiter] [Archiv]

> Warum gerade Neutronen?
Das magnetische Moment
Wellenlängen und Energien
Neutronen sehen verschiedene Isotope
Neutronen durchdringen dicke Materialien
Einfache Wechselwirkung
Neutron = 3 Quarks
> Forschungsfelder
Neutronen und das Leben
Neutronen und das Universum
Neue funktionelle Materialien
Mikrostruktur bestimmt Werkstoffeigenschaften
Oberflächen-, Grenzflächen- und Nanowissenschaften
Korrelationen (Magnetismus)
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte