www.neutronenforschung.de

sni-portal

Forschungsneutronenquelle Garching

Institut Laue-Langevin

Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin

Mikrostruktur bestimmt Werkstoffeigeschaften Druckversion
 

Die Untersuchung der Miktrostruktur von Stoffen ist ein Schwerpunkt in den Materialwissenschaften, denn deren Eigenschaften werden durch Mikrostrukturierung kontrolliert.

Werkstoffe sind meistens Festkörper, d.h. sie zeichen sich durch ihre Formstabilität aus. Diese ist darauf zurückzuführen, dass ihre Bausteine - Atome, Ionen, Moleküle - gewöhnlich gut definierte, ortsfeste strukturelle Anordnungen im Raum einnehmen. Ihre Strukturen bestimmen auch die physikalischen Eigenschaften der Festkörper, die für vielerlei praktische Anwendungen ausgenutzt werden. Von solchen Festkörpern mit ihren geordneten Strukturen sind wir im täglichen Leben umgeben, auch wenn wir uns dieser Tatsache oft nicht bewusst sind. Festkörper sind unverzichtbar auf solch unterschiedlichen Gebieten wie der modernen Kommunikationstechnik oder der Entwicklung wirksamerer Arzneimittel. Die Eigenschaften eines jeden Festkörpers werden durch seinen strukturellen Aufbau auf atomarer Längenskala bestimmt. Kristalle unterscheiden sich deshalb grundsätzlich von amorphen Festkörpern, denn wegen ihrer periodischen Struktur sind ihre Eigenschaften i.a. richtungsabhängig.

Zur Untersuchung der Mikrostruktur von Werkstoffen eignen sich verschiedene Verfahren der Neutronenstreuung, s. Methoden.

> Warum gerade Neutronen?
Das magnetische Moment
Wellenlängen und Energien
Neutronen sehen verschiedene Isotope
Neutronen durchdringen dicke Materialien
Einfache Wechselwirkung
Neutron = 3 Quarks
> Forschungsfelder
Neutronen und das Leben
Neutronen und das Universum
Neue funktionelle Materialien
Mikrostruktur bestimmt Werkstoffeigenschaften
Oberflächen-, Grenzflächen- und Nanowissenschaften
Korrelationen (Magnetismus)
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte