KFS

sni-portal

ESRF

ANKA

FELBE

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung
Aktuelles aus Forschung und Komitee
Vorsitzender: Prof. Dr. Stefan Eisebitt / Stellvertreterin: Dr. Bridget Murphy
Das KFS besteht aus Vertretern der Synchrotronstrahlungsnutzer, Synchrotronstrahlungslabors und Förderinstitutionen. Es vertritt repräsentativ die Nutzer der Synchrotronstrahlung und berät über die Zukunft der Forschung mit Synchrotronstrahlung.
Zelle
Röntgenlaser durchleuchtet lebende Bakterien

European XFEL

Hochgeschwindigkeitstechnik liefert Bilder mit unerreichter Auflösung: Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit dem weltstärksten Röntgenlaser lebende Bakterienzellen durchleuchtet. Die verwendete Methode erreicht eine höhere räumliche und zeitliche Auflösung als optische Mikroskopieverfahren und bietet zudem die Chance, detaillierte dreidimensionale Modelle der Zelle zu erstellen. [weiter] [Archiv]


aktuelle Termine:

08.03.2015: Abstract-Frist 16th International Conference on Small-Angle Scattering, 13.-18.09.2015
08.03.2015: Abstract-Frist Public awareness of Research Infrastructures: - Expectations - Experiences - Examples, 18.-19.06.2015
11.03.2015: Anmeldefrist für 79. Jahrestagung der DPG und DPG-Frühjahrstagung, 15.-20.03.2015
15.03.2015: Abstract-Frist VI International Conference of Synchrotron Radiation in Polymer Science, 07.-10.09.2015

Eisebitt
Stefan Eisebitt ist der neue KFS-Vorsitzende

Auf der konstituierenden Sitzung des 10. KFS wurde Stefan Eisebitt (TU Berlin) als neuer Vorsitzender des KFS gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Bridget Murphy (Uni Kiel). Das Ressorts Öffentlichkeitsarbeit führt Andreas Schreyer (HZG) weiter, für die Instrumentierung ist Tim Salditt (Uni Göttingen) zuständig, und um Nutzerangelegenheiten kümmert sich Birgit Kanngießer (TU Berlin). [weiter] [Archiv]
Henry Chapman
DESY-Forscher erhielt heute den Leibniz-Preis 2015

Henry Chapman wurde am 03.03.2015 mit dem wichtigsten Preis für deutsche Wissenschaftler ausgezeichnet. Er erhält den mit 2,5 Millionen Euro dotierten Leibniz-Preis für seine bahnbrechenden Beiträge in der Entwicklung der sogenannten seriellen Femtosekunden-Kristallografie. Sie ermöglicht, mit Hilfe von Röntgenlasern die Struktur komplexer Biomoleküle in ihrer natürlichen Umgebung atomgenau zu entschlüsseln. [weiter] [Archiv]
gb
Großbritannien beteiligt sich bei European XFEL

Großbritannien wird das zwölfte Mitgliedsland bei European XFEL. Der für Universitäten und Wissenschaft zuständige britische Minister Greg Clark und der britische Science und Technology Facilities Council (STFC) teilten mit, dass Großbritannien bis zu 30 Millionen Pfund (ca. 38 Millionen Euro) für die Vollmitgliedschaft bereitstellen wird. Der Röntgenlaser European XFEL wird extrem intensive Röntgenblitze erzeugen. Mit ihnen können Forscher Strukturen im Nanobereich, ultraschnelle Prozesse sowie extreme Materiezustände untersuchen, dreidimensionale Bilder von Viren und Proteinen erzeugen und chemische Reaktionen filmen. [Archiv]
> Was ist Forschung mit
   Synchrotronstrahlung?
Forschung mit Synchrotronstrahlung
Geschichte
Synchtrotronstrahlung
> Forschungsfelder
Materialien
Leben
Weiche Materie
Magnetismus
Oberflächen und Grenzflächen
Dynamik
Freie Atome, Moleküle und Cluster
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte