KFS

sni-portal

ESRF

ANKA

FELBE

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung
Aktuelles aus Forschung und Komitee
Vorsitzender: Prof. Dr. Stefan Eisebitt / Stellvertreterin: Dr. Bridget Murphy
Das KFS besteht aus Vertretern der Synchrotronstrahlungsnutzer, Synchrotronstrahlungslabors und Förderinstitutionen. Es vertritt repräsentativ die Nutzer der Synchrotronstrahlung und berät über die Zukunft der Forschung mit Synchrotronstrahlung.
DESY-Laser
Prototyp demonstriert Machbarkeit von Terahertz-Beschleunigern

CFEL / DESY

Ein interdisziplinäres Forscherteam hat den ersten Prototyp eines Miniatur-Teilchenbeschleunigers gebaut, der mit Terahertz- anstelle von Hochfrequenz-Strahlung funktioniert. Ein einzelnes Beschleunigungsmodul ist dabei nur 1,5 Zentimeter lang und einen Millimeter dünn. Die Terahertz-Technik verspricht eine Miniaturisierung um mindestens den Faktor 100, wie die Wissenschaftler um DESY-Forscher Franz Kärtner vom Center for Free-Electron Laser Science (CFEL) betonen. Sie stellen ihren Prototyp im Fachblatt „Nature Communications“ vor. Das CFEL ist eine Kooperation von DESY, Universität Hamburg und Max-Planck-Gesellschaft. [weiter] 07.10.2015 [Archiv]


aktuelle Termine:

12.02.2016: Frist für die günstigere Anmeldung zum 5th International Conference on Superconductivity and Magnetism (ICSM2016), 24.-30.04.2016
15.02.2016: Abstract-Frist 9th International Workshop on X-ray Radiation Damage to Biological Crystalline Samples, 09.-11.03.2016
15.02.2016: Frist für Messzeitanträge SLS joint X+n powder diffraction
15.02.2016: Anmeldefrist für 9th International Workshop on X-ray Radiation Damage to Biological Crystalline Samples, 09.-11.03.2016
15.02.2016: Abstract-Frist 12th International Conference on Diffusion in Solids and liquids, 26.-30.06.2016
15.02.2016: Abstract-Frist 15th European Powder Diffraction Conference (EPDIC15), 12.-15.06.2016
20.02.2016: Frist für die günstigere Anmeldung zum 20th International Conference on Solid Compounds of Transition Elements (SCTE-2016), 11.-15.04.2016

BESSY
BESSY II mit zweiter Spur

Der Berliner Elektronenspeicherring BESSY II lässt sich auch zweispurig betreiben, zeigte das Beschleuniger-Team am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB): Durch raffinierte Einstellungen an den Magnetoptiken können die Physiker eine zweite Spur erzeugen, auf der zusätzliche Elektronenpakete zirkulieren und Lichtblitze an die Experimentierstationen abgeben. Die Nutzergemeinschaft könnte so in Zukunft nach Bedarf entweder Lichtblitze der einen oder der anderen Spur für ihr Experiment auswählen. Damit hat das HZB weltweit Neuland betreten und zugleich einen weiteren Meilenstein in Richtung des Zukunftsprojektes BESSY-VSR erreicht. [weiter] 16.11.2015 [Archiv]
XFEL-Injektor
Erste Elektronen im European XFEL erfolgreich beschleunigt

Ein wichtiger Teil des Röntgenlasers European XFEL hat den Betrieb aufgenommen: Der sogenannte Injektor, das 45 Meter lange vorderste Teilstück des supraleitenden Teilchenbeschleunigers, hat die ersten Elektronen beschleunigt, die dabei annähernd Lichtgeschwindigkeit erreichten. Die Aufnahme des Injektortestbetriebs markiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung der Anlage. [weiter] 21.12.2015 [Archiv]
KFS-Vorsitzender
Was das KFS tut

Das KFS vertritt Forscher, die im Rahmen der BMBF-Verbundforschung "Kondensierte Materie" mit Synchrotronstrahlung arbeiten. Das Komitee besteht aus sieben, aus dem Kreis der Nutzer gewählten Mitgliedern und aus Gästen. Ziel des KFS ist die Förderung der Forschung mit Synchrotronstrahlung. Womit das KFS sich aktuell beschäftigt, können Sie aus den vierteljährlichen Rundmails (s. "Rundschreiben") und aus den Kurzprotokollen der Sitzungen entnehmen. [weiter] 10.11.2015 [Archiv]
> Was ist Forschung mit
   Synchrotronstrahlung?
Forschung mit Synchrotronstrahlung
Geschichte
Synchtrotronstrahlung
> Forschungsfelder
Materialien
Leben
Weiche Materie
Magnetismus
Oberflächen und Grenzflächen
Dynamik
Freie Atome, Moleküle und Cluster
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte