KFS

sni-portal

ESRF

ANKA

FELBE

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung
Aktuelles aus Forschung und Komitee
Vorsitzende: Dr. Bridget Murphy / Stellvertreter: Prof. Dr. Jan-Dierk Grunwaldt
Das KFS besteht aus Vertretern der Synchrotronstrahlungsnutzer, Synchrotronstrahlungslabors und Förderinstitutionen. Es vertritt repräsentativ die Nutzer der Synchrotronstrahlung und berät über die Zukunft der Forschung mit Synchrotronstrahlung.
Internationaler Röntgenlaser European XFEL eröffnet

European XFEL

European XFEL, der größte und leistungsfähigste Röntgenlaser der Welt, ist heute offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Forschungsminister und weitere hochrangige Gäste aus ganz Europa starteten den Forschungsbetrieb mit den ersten Experimenten. [weiter] 02.09.2017 [Archiv]


aktuelle Termine:

15.12.2017: Anmeldungsbeginn für DESY Summer Student Programme 2018, 17.07.2018-06.09.2018
20.12.2017: Anmeldefrist für 49th IFF Spring School: Physics of Life, 26.02.2018-09.03.2018
31.12.2017: Frist für die günstigere Anmeldung zum SYNERGI 2018: SYnchrotron and NEutron Radiation Go Industrial New analytical tools for engineering materials science, 08.-09.03.2018
31.12.2017: Frist für die günstigere Anmeldung zum Jahrestagung der DGK, 05.-08.03.2018

Murphy
Bridget Murphy ist die neue KFS-Vorsitzende

Auf der konstituierenden Sitzung des 11. KFS wurde Bridget Murphy (Uni Kiel) als neue Vorsitzende des KFS gewählt. Stellvertretender Vorsitzender ist Jan-Dierk Grunwaldt (Karlsruher Institut für Technologie). Das Ressorts Öffentlichkeitsarbeit führt Sarah Köster (Uni Göttingen), für Instrumentierung und Datenstrategie ist Christian Gutt (Uni Siegen) zuständig, und um Nutzerangelegenheiten kümmert sich weiterhin Birgit Kanngießer (TU Berlin). [weiter] 17.07.2017 [Archiv]
LEAPS
League of European Accelerator-based Photon Sources stärkt europäische Kooperation

In Brüssel hat sich am 13.11.2017 ein neuer strategischer Zusammenschluss der europäischen Forschungslichtquellen gegründet. Ziel des LEAPS-Konsortiums ist es, die europäische Kooperation dieser „Supermikroskope“ auf eine neue Ebene zu heben, um mit der geballten wissenschaftlichen Exzellenz globale Herausforderungen zu lösen sowie die europäische Wettbewerbsfähigkeit und Integration zu stärken. Vertreter von 16 Institutionen legten dazu eine gemeinsame Erklärung vor. Die neue Form der Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einrichtungen soll sicherstellen, dass die großen europäischen Forschungsinfrastrukturen künftig noch effizienter genutzt werden und dass große wissenschaftliche und technologische Herausforderungen gemeinsam angegangen werden. Davon werden nicht nur Grundlagen- und anwendungsorientiere Forschung profitieren, sondern auch die industrielle Forschung an teilchenbeschleunigerbasierten Lichtquellen. [weiter] 13.11.2017 [Archiv]
BESSY VSR
BESSY II bekommt ein weltweit einzigartiges Upgrade: Artikel zu BESSY VSR

In der neuesten Ausgabe des "Lichtblick" geht es um die Zukunft der Synchrotronstrahlung am HZB: Das Projekt BESSY VSR wird in den nächsten Jahren umgesetzt. Die neue Technologie bietet einen riesigen Mehrwert für die Forschung, sagt Andreas Jankowiak, und öffnet die Tür zu neuen Forschungsfragen, erläutert Alexander Föhlisch. [weiter] 07.11.2017 [Archiv]
> Was ist Forschung mit
   Synchrotronstrahlung?
Forschung mit Synchrotronstrahlung
Geschichte
Synchtrotronstrahlung
> Forschungsfelder
Materialien
Leben
Weiche Materie
Magnetismus
Oberflächen und Grenzflächen
Dynamik
Freie Atome, Moleküle und Cluster
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte