KFS

sni-portal

ESRF

ANKA

FELBE

Forschungszentrum Jülich

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
KFS-Meldungen - Archiv
 
Murphy
17.07.2017: Bridget Murphy ist die neue KFS-Vorsitzende

Auf der konstituierenden Sitzung des 11. KFS wurde Bridget Murphy (Uni Kiel) als neue Vorsitzende des KFS gewählt. Stellvertretender Vorsitzender ist Jan-Dierk Grunwaldt (Karlsruher Institut für Technologie). Das Ressorts Öffentlichkeitsarbeit führt Sarah Köster (Uni Göttingen), für Instrumentierung und Datenstrategie ist Christian Gutt (Uni Siegen) zuständig, und um Nutzerangelegenheiten kümmert sich weiterhin Birgit Kanngießer (TU Berlin). [weiter]
05.04.2017: KFS-Wahl 2017: Das Ergebnis

Die deutschen Synchrotronstrahlungsnutzer haben sich eine neue Vertretung gewählt. Gewählt wurden 8 Mitglieder aus 15 Kandidaten (Eisebitt, Frahm, Grunwaldt, Gutt, Kanngießer, Köster, Murphy, Rossnagel). Um das KFS komplett zu machen, kommen noch dazu: die wissenschaftlichen Leiter der Synchrotronstrahlungslabore als Gast, maximal 4 vom gewählten Komitee kooptierte Mitglieder, um wichtige Felder abzudecken, außerdem je ein Vertreter der ESUO, des BMBF, der DFG und des Projektträgers als Gäste. Hier finden Sie das Wahlergebnis. [weiter]
KFS-Vorsitz
28.03.2017: Interview mit dem Vorsitzenden des KFS, Prof. Stefan Eisebitt, und mit seiner Stellvertreterin, Dr. Bridget Murphy

Prof. Stefan Eisebitt ist seit drei Jahren der Vorsitzende des Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung, und Dr. Bridget Murphy genauso lang seine Stellvertreterin. Anläßlich der KFS-Wahl haben wir die beiden gefragt, was das KFS erreicht hat, was in der Zukunft wichtig wird, wie das KFS ganz konkret arbeitet, nach Gründen für das Engagement im KFS und warum es ist wichtig ist, zu wählen. [weiter]
KFS-Wahl
01.03.2017: Kandidaten für die KFS-Wahl im März

Im März wählen die Synchrotronstrahlungsnutzer in Deutschland erneut ihre Nutzervertretung, das 11. Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung (KFS). Wahlunterlagen bekommen alle Nutzer, die beim KFS registiert und wahlberechtigt sind, mit der Post zugeschickt. Hier stellen sich die Kandidaten vor: [weiter]
KFS-Vorsitzender
30.01.2017: KFS-Wahl im März

Im März wählen die Synchrotronstrahlungsnutzer in Deutschland erneut ihre Nutzervertretung, das 11. Komitee Forschung mit Synchrotronstrahlung (KFS). Wahlunterlagen bekommen alle Nutzer, die beim KFS registiert und wahlberechtigt sind, mit der Post zugeschickt. [weiter]
KFS-Vorsitzender
10.11.2015: Was das KFS tut

Das KFS vertritt Forscher, die im Rahmen der BMBF-Verbundforschung "Kondensierte Materie" mit Synchrotronstrahlung arbeiten. Das Komitee besteht aus sieben, aus dem Kreis der Nutzer gewählten Mitgliedern und aus Gästen. Ziel des KFS ist die Förderung der Forschung mit Synchrotronstrahlung. Womit das KFS sich aktuell beschäftigt, können Sie aus den vierteljährlichen Rundmails (s. "Rundschreiben") und aus den Kurzprotokollen der Sitzungen entnehmen. [weiter]
Eisebitt
05.05.2014: Stefan Eisebitt ist der neue KFS-Vorsitzende

Auf der konstituierenden Sitzung des 10. KFS wurde Stefan Eisebitt (TU Berlin) als neuer Vorsitzender des KFS gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist Bridget Murphy (Uni Kiel). Das Ressorts Öffentlichkeitsarbeit führt Andreas Schreyer (HZG) weiter, für die Instrumentierung ist Tim Salditt (Uni Göttingen) zuständig, und um Nutzerangelegenheiten kümmert sich Birgit Kanngießer (TU Berlin). [weiter]
23.03.2014: KFS-Wahl 2014: Das Ergebnis

Die deutschen Synchrotronstrahlungsnutzer haben sich eine neue Vertretung gewählt. Gewählt wurden 8 Mitglieder aus 23 Kandidaten (Eisebitt, Frahm, Grunwaldt, Kanngießer, Kipp, Murphy, Salditt, Schreyer). Um das KFS komplett zu machen, kommen noch dazu: die wissenschaftlichen Leiter der Synchrotronstrahlungslabors DESY Photon Science, HZB/BESSY, KIT/ANKA, TU Dortmund/DELTA, European XFEL und ESRF als Gast, maximal 4 vom gewählten Komitee kooptierte Mitglieder, um wichtige Felder abzudecken, außerdem je ein Vertreter der ESUO, des BMBF, der DFG und des Projektträgers als Gäste. Hier finden Sie das Wahlergebnis. [weiter]
KFS-Logo
10.02.2014: KFS-Wahl: Registrierung bis zum 14.02.2014 möglich!

Das politische Gewicht der Synchrotron-Nutzergemeinde hängt mit der Zahl der (registrierten) Nutzer zusammen. Deshalb sollten Sie sich für die anstehende KFS-Wahl registrieren, wenn Sie wahlberechtigt sind - und dann die Chance nutzen, Ihre Vertreter mitzubestimmen. [weiter]
SNI2014
28.01.2014: SNI2014 (21.-23.09.2014): Abstracts können eingereicht werden!

Um Beiträge für die SNI2014 einzureichen oder sich als Veranstaltungsteilnehmer zu registrieren können Sie hier ein Benutzerkonto anlegen. Abstracts können bis zum 09.05.2014 eingereicht werden. [weiter]
SNI2014-Poster
02.12.2013: SNI2014 (21.-23.09.2014): Poster zum Aushang

Das Poster zur SNI2014 kann nun heruntergeladen und (max. in A3) gedruckt werden. Bitte wenden Sie sich an kfnadmin@physik.uni-kiel.de, wenn Sie es in höherer Auflösung brauchen. [weiter]
SNI2014
02.07.2013: SNI2014 findet vom 21. bis 23.09.2014 in Bonn statt

Die Nutzung von Großgeräten zur Erforschung der kondensierten Materie hat in den letzten Jahren zu einer Vielzahl von herausragenden Forschungsergebnissen geführt. Experimente mit Neutronen, Synchrotron- und Ionenstrahlung bieten komplementäre Möglichkeiten, die Eigenschaften der Materie in all ihren Facetten auszuleuchten. Die Deutsche Tagung für Forschung mit Synchrotronstrahlung, Neutronen und Ionenstrahlen an Großgeräten 2014 (SNI2014) bietet ein gemeinsames Forum für die Präsentation neuester Erkenntnisse, für den Ideenaustausch und die weitere Vernetzung der Methoden. [weiter]
KFS
15.04.2013: Neues vom KFS per E-Mail

Bei seiner letzten Sitzung hat das KFS beschlossen, den registrierten Nutzern regelmäßig vierteljährlich Rundmails mit Informationen aus dem Komitee und rund um Forschung mit Synchrotronstrahlung zu schicken. Diese werden auch auf der KFS-Webseite veröffentlicht. [weiter]
Wahl
03.03.2011: KFS-Wahl 2011

Die nächste KFS-Wahl steht bevor! Der Ablauf in Stichworten:
1. Die Kandidaten stehen fest!
2. Briefwahl im Feburar - jeder Wahlberechtigte bekommt von DESY PT einen Brief mit der Kandidatenliste, auf der er 8 Stimmen zu vergeben hat.
3. März Auszählung der Stimmen durch den Wahlvorstand
4. April - konstituierende Sitzung
[weiter]
KFS-Wahl
13.01.2011: KFS-Wahl 2011: Das Ergebnis

Die deutschen Synchrotronstrahlungsnutzer haben sich eine neue Vertretung gewählt. Im April findet voraussichtlich die konstituierende Sitzung des neuen KFS statt. Gewählt wurden 8 Mitglieder aus 23 Kandidaten (Eisebitt, Müller-Buschbaum, Rühl, Schneider, Schroer, Schreyer, Sinning, Wurth). Um das KFS komplett zu machen, kommen noch dazu: die wissenschaftlichen Leiter der Synchrotronstrahlungslabors HASYLAB, BESSY und ANKA, und DELTA als Gast, der deutsche wissenschaftliche Vertreter im Lenkungsausschuss der ESRF, maximal 4 vom gewählten Komitee kooptierte Mitglieder, um wichtige Felder abzudecken, außerdem je ein Vertreter des BMBF, der DFG und des Projektträgers als Gäste. Hier finden Sie das Wahlergebnis. [weiter]
SNI2010
14.04.2010: Rückblick SNI2010

Vom 24. bis 26. Februar trafen sich Forscher, die mit Synchrotron-, Neutronen- und Ionenstrahlen (SNI) arbeiten, zu der vom HZB ausgerichteten SNI2010. Sie nutzten dort die Gelegenheit, zu fachsimpeln, Ergebnisse auszutauschen oder neue Strategien zu besprechen. Mit über 700 Teilnehmern, etwa 80 wissenschaftlichen Vorträgen und 560 Posterbeiträgen gehörte die Tagung zu den Highlights im Berliner Wissenschaftskalender. [weiter]
Kreuz
25.03.2010: Nachruf Herr Hans-Joachim Kalo

Plötzlich und unerwartet verstarb im Alter von 56 Jahren am Samstag, den 6. März 2010 Herr Hans-Joachim Kalo, der ein Jahr lang Webmaster der Webseiten des KFS, KFN, KFSI und KEKM war. Das Institut für Experimentelle und Angewandte Physik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel trauert um einen sehr netten und stets gut gelaunten Kollegen. [weiter]
Logo der APS
19.10.2009: Access to Major International X-Ray and Neutron Scattering Facilities

Eine Studie mit dem Titel "Access to Major International X-Ray and Neutron Scattering Facilities" wurde vom "Komitee für internationale wissenschaftliche Angelegenheiten" der "Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft" erstellt. Dies war dank der Mithilfe vieler Großanlagen der Synchrotron- und Neutronenforschung und deren Nutzergruppen möglich, die freundlicherweise einen ihnen 2007 zugestellten Fragebogen vervollständigt hatten. Es ging dabei um Zugriffsfragen und Richtlinien an wissenschaftlichen Großanlagen. Gerade auf der Mitarbeit der Großanlagen und ihrer Nutzergruppen basiert ein Großteil der Studie. Erstellt hat diesen Bericht ein Subkomitee des "Komitees für internationale wissenschaftliche Angelegenheiten" der "Amerikanischen Physikalischen Gesellschaft". [weiter]
Roehrs
26.09.2008: Young Investigator FEL Prize für Michael Röhrs

Dr. Michael Röhrs ist mit dem diesjährigen "Young Investigator FEL Prize" ausgezeichnet worden, den er am 27. August auf der International Free-Electron Laser Conference in Korea erhielt. Nach einem internationalen Auswahlverfahren wird der Preis jedes Jahr an einen jungen Wissenschaftler für "herausragende Beiträge zur Wissenschaft und Technologie mit Freie-Elektronen-Lasern" verliehen. [weiter]
Wahlurne
04.04.2008: KFS-Wahl 2008

Die KFS-Wahl 2008 ist vorüber - die Wahlergebnisse finden Sie hier.Im Namen des KFS danke ich allen, die sich an der Wahl beteiligt haben! Ein besonderer Dank gilt dem Projektträger PT-DESY - speziell Frau Dr. Lucia Incoccia-Hermes und Ihren Mitarbeitern - für die Durchführung der Wahl sowie dem Wahlvorstand und allen Wahlhelfern.
Die konstituierende Sitzung des neugewählten KFS findet am 18.04.2008 bei BESSY statt.

Mit freundlichen Grüßen
Ronald Frahm KFS-Ressort Öffentlichkeitsarbeit [weiter]
> Was ist Forschung mit
   Synchrotronstrahlung?
Forschung mit Synchrotronstrahlung
Geschichte
Synchtrotronstrahlung
> Forschungsfelder
Materialien
Leben
Weiche Materie
Magnetismus
Oberflächen und Grenzflächen
Dynamik
Freie Atome, Moleküle und Cluster
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Kristallographie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte