KFSI-Logo

sni-portal

  ISOLDE, CERN PSI  
  HZDR GSI MLL Garching  
Wissenschaftspreise
Gustav-Hertz-Preis
Gustav-Hertz-Preis für herausragende junge Physikerinnen und Physiker

Der heutige Gustav-Hertz-Preis der DPG ging 1992 aus der Vereinigung des Physikpreises der DPG (1942 – 1992) und des Gustav-Hertz-Preis der Physikalischen Gesellschaft der DDR (1977 – 1991) hervor. Seit 1993 wird der Gustav-Hertz-Preis für eine hervorragende, kürzlich abgeschlossene Arbeit aus dem Kreise der jüngeren Physikerinnen und Physiker verliehen. Der Preis besteht aus einem Preisgeld von 7.500 € und einer Urkunde

Dr. Gabriel Martínez Pinedo (GSI) erhielt den Gustav-Hertz-Preis 2008
für seine Entdeckung eines neuen astrophysikalischen Prozesses zur Synthese von Elementen in Sternen. [mehr]



Helmholtz-Preis

Preis des Helmholtz-Fonds für Präzisionsmessung in Physik, Chemie und Medizin

Zur Förderung von Wissenschaft und Forschung verleihen der Helmholtz-Fonds e.V. und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. gemeinsam den Helmholtz-Preis 2005. Mit dem Helmholtz-Preis werden seit 1973 hervorragende wissenschaftliche und technologische Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Messwesens im Rahmen von Wettbewerben ausgezeichnet. Er soll auf dem Fachgebiet Präzisionsmessung in Physik, Chemie und Medizin vergeben werden. Der Preis besteht aus einer Urkunde und ist mit 20 000 € dotiert. [mehr]



Der Preisträger des Helmholtz-Preises 2007:
Dr. Göstar Klingelhöfer (rechts) von der Universität Mainz mit Prof. Dr. Ernst O. Göbel (Vorsitzer des Helmholtz-Fonds e. V., links), Dr. Andreas Schlüter (Generalsekretär des Stifterverbandes, 2. v. l.), Dr. Gert Hoffmann (Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, 3. v. l.) und Prof. Dr. Heinz-Jürgen Kluge (Gesellschaft für Schwerionenforschung, 2. v. r)

Der Preis wurde an Dr. Göstar Klingelhöfer für die Arbeit "Entwicklung eines Miniaturisierten Mößbauer-Spektrometers" verliehen.

> Was ist Forschung mit nuklearen Sonden und Ionenstrahlen?
nukleare Sonden
Ionenstrahlen
> Forschungsfelder
Volumenmaterialien
Dünne Schichten
Oberflächen und Grenzflächen
Ionenspuren
Nanostrukturen
> Anwendungsbeispiele
Physik
Chemie
Materialwissenschaften
Biologie
Medizin
Geowissenschaften
Archäologie
Kunstgeschichte